Grundschule Scharrerschule

Grund- und Mittelschule Scharrerschule

Home > Sie befinden sich dortStart (GS) > Die Klassen > Der Übertritt

Der Übertritt

Die wichtigsten Informationen zum Übertrittsverfahren der 4. Klassen im Schuljahr 2020

Aktuell kann noch nicht abgeschätzt werden, wann der Präsenzunterricht in der Jahrgangsstufe 4 wieder aufgenommen werden kann. Unabhängig davon gelten die folgenden Regelungen zum diesjährigen Übertrittsverfahren:

 

  • Das Übertrittszeugnis erhalten alle Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 4 öffentlicher oder staatlich anerkannter Grundschulen am 11. Mai.
  • Die schriftliche Information zum Leistungsstand erhalten die Erziehungsberechtigten in der Woche vom 20.04. – 24.04.2020. Sie weist den Stand in den Fächern Deutsch, Mathematik sowie Heimat- und Sachunterricht (HSU) zum Stand 13.03.2020 aus. Darin werden alle Probearbeiten berücksichtigt, die bis zum 13.03.2020 geschrieben worden sind.
  • Das Abhalten freiwilliger Probearbeiten ist leider nicht mehr möglich. Ungeachtet dessen kann die Eignung für die Realschule oder das Gymnasium auch noch nach dem Termin für das Übertrittszeugnis über den erfolgreich bestandenen Probeunterricht (siehe FAQ „Wann findet der Probeunterricht für Realschule und Gymnasium statt?“) nachgewiesen werden.

https://www.km.bayern.de/eltern/meldung/6945/faq-zum-unterrichtsbetrieb-an-bayerns-schulen.html#informationen-uebertritt

Informationsveranstaltungen

Die Realschulen und Gymnasien in Nürnberg bieten auch im kommenden Jahr wieder Informationsveranstaltungen für die zukünftigen 5. Klässler an. Auf den folgenden Seiten finden Sie eine Auflistung aller uns bekannten Informationsveranstaltungen.

Termine der Informationsveranstaltungen der Realschulen und Gymnasien in Nürnberg

 

Die Termine finden sie unter Realschule oder Gymnasium und dann die Info-Broschüre auswählen!

Das Übertrittszeugnis

Alle Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 4 erhalten Anfang Mai ein Übertrittszeugnis.
Dieses enthält:

  1. die Jahresfortgangsnoten in allen Fächern,
  2. die Gesamtdurchschnittsnote aus den Fächern Deutsch (D), Mathematik (M), Heimat- und Sachunterricht (HSU),
  3. eine Bewertung des Sozial- sowie des Lern- und Arbeitsverhaltens,
  4. eine zusammenfassende Beurteilung, in der die Eignung für den weiteren Bildungsweg festgestellt wird.


Schullaufbahnempfehlung

  • für das Gymnasium: bis Ø 2,33 (Deutsch, Mathematik, HSU)
  • für die Realschule: bis Ø 2,66 (Deutsch, Mathematik, HSU)

Der Probeunterricht

Schülerinnen und Schüler die an die Realschule oder an das Gymnasium übertreten möchten, aber den erforderlichen Notendurchschnitt nicht haben, müssen den Probeunterricht besuchen.

Der Probeunterricht findet Ende Mai/ Anfang Juni an der Realschule bzw. dem Gymnasium in den Fächern Mathematik und Deutsch statt.
Er gilt als bestanden, wenn in den Fächern Mathematik und Deutsch mindestens die Noten 3 und 4 oder 4 und 3 erreicht werden.
Bei der Notenkonstellation 4/4 in Mathematik und Deutsch entscheidet der Elternwille.

Klasse 2000Therapiehunde Franken e.V.Patrick PrellerLobby für KinderFörderverein Scharrerschule e.V.Jugendarbeit in GanztagsschulenAbenteuerspielplatz Goldbachwiese