Mittelschule Scharrerschule

Grund- und Mittelschule Scharrerschule

Scharrer meets Staatstheater

Die 6. Klassen schauen hinter die Kulissen des Opernhauses

Im Rahmen des Musikunterrichts hatten die Schüler der 6. Klassen die Möglichkeit, hinter die Kulissen zu sehen und das Opernhaus zu besichtigen. Dachten manche am Anfang, dass das wohl recht langweilig werden würde, änderten sie sehr schnell ihre Meinung.

 

 

Am 6. und 7.2.2014 besuchten die Klassen 6a und 6b das Nürnberger Opernhaus. Zunächst betraten wir das Opernhaus und standen im Foyer, der Eingangshalle. Es war dort sehr schön und elegant, wie bei einer Königsfamilie Zuhause, überall Gold. Die Theaterpädagogin Marina Pillhofer stellte sich kurz vor und erzählte uns gleich am Anfang schon ein paar Dinge über das Haus und die Leute, die hier arbeiten, und dann ging unsere Führung los. Als erstes durften wir im Zuschauerraum sitzen – es gibt hier über 1 000 Plätze. Ein paar Handwerker und Techniker haben für die nächste Probe aufgebaut und wir durften auch kurz auf die Bühne. Alle waren sehr verblüfft, weil wir uns die Bühne eher klein vorgestellt haben, aber sie war riesig. Die Probe durften wir leider nicht anschauen, deswegen sind wir gleich weitergegangen zur Garderobe der Schauspieler und Sänger. Dort sieht es echt aus wie im Fernsehen, klein und mit vielen Spiegeln. Anschließend waren wir in der Requisite, ein Raum, in dem Sachen hergestellt werden, was die Schauspieler in der Hand haben, aber alles ist dort nicht echt: Burger – aber nicht echt, Zigaretten – aber nicht echt, falscher Sekt aus Hollunderblütensirup und Wasser… Es sieht aus wie echt, obwohl alles aus Wachs oder Styropor ist. Weiter ging es zur Herrenschneiderei – echt spannend, wie sie die Klamotten nähen. Fast alle Kleider auf der Bühne werden hier selbst hergestellt. Im Fundus konnten wir uns dann die fertigen Kleider anschauen. Danach waren wir bei den Maskenbildnern. Da wurden Perücken gemacht und auch Masken aus Gummi oder Wachs. Die Perücken sind aus echten Haaren und fast jedes einzelne Haar wurde an der Kopfmaske festgeknotet. Bis sie fertig ist, dauert es etwa 1 Woche und anschließend wird sie frisiert. Zum Schluss waren wir in einem Ballettproberaum. Dort wird gerade für „Cinderella“ geprobt. Wenn ihr mehr erfahren wollt und Lust drauf habt, dann geht doch auch mal in die Oper – die Führung war echt schön und lustig. (geschrieben von Schülern der Klasse 6a: Sam, Zaynab und Rahima)

KR

Derzeit gibt es keine aktuellen Termin-Einträge.

Derzeit gibt es keine aktuellen Termin-Einträge.

Derzeit gibt es keine aktuellen Termin-Einträge.

Nutzungsordnung schulische EDV und Internet

Nutzungsordnung ausführliche Version

Klasse 2000Therapiehunde Franken e.V.Patrick PrellerLobby für KinderFörderverein Scharrerschule e.V.Jugendarbeit in GanztagsschulenAbenteuerspielplatz Goldbachwiese